Online Druckshop

Besuchen Sie uns:

Kontakt

Lacerda Digital Repro

 
Echterdinger Str. 111
D - 70794 Filderstadt
 
Tel:   +49 (0)711   70   22   10
Fax:   +49 (0)711   707   99   66
     
Email:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Kontaktformular
Datentransfer
Newsletter

Druckdaten Guide

Sehr geehrter Kunde

hier haben wir eine kurze Anleitung zur Erstellung hochwertiger Druckdaten, welche Sie entweder direkt mit unserem Online-Designer oder auch extern mit (Grafik-) Programmen erstellen können.

Falls Sie hier nicht alle detaillierten Antworten auf Ihre Fragen bezüglich korrekter Druckdaten finden, können Sie uns gerne telefonisch unter +49 (0)711 707 99 00 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kontaktieren.

Bitte bereiten Sie Ihre Druckdaten nach den hier beschriebenen Vorgaben auf. Wenn diese Vorgaben nicht eingehalten wurden, können wir leider keine Haftung für das Druckergebnis übernehmen.

 

Quick-Checkliste

Folgende Punkte sollten von von Ihnen sowohl bei der Druckdatenerstellung mit unserem Online-Designer oder auch mit externen Programmen beachtet werden, um eine optimale Druckqualität geährleisten zu können.

1.)
Tipps mit Hilfe unseres Online-Designers erstellten Druckdaten:
Die Schriftgröße ist gut lesbar - besonders in Relation zur endgültigen Druckgröße.
Die Schriftart sollte insbesondere bei längeren Textabschnitten so gewählt werden, dass eine gute Lesbarkeit möglich ist.
Die Seitengröße muß vor Layoutbeginn korrekt gewählt werden, um das gewünschte Ausgabeformat zu erhalten.
Beachten Sie bitte die äußeren Hilfslinien - den Endbeschnittrahmen (rote unterbrochene äußere Linie) und denebenfalls dazugehörige Sicherheitsrand (grüne unterbrochene innenliegende Linie) welche im darauffolgenden Abschnitt genauer erläutert werden. Eingefügte Bilder die bis zum Papierrand gedruckt werden sollen, müssen eine Beschnittzugabe von ringsum ca. 3 mm (abhängig vom jeweiligen Druckprodukt) aufweisen, damit nach dem Beschnitt der Druck randlos ist.
Beachten Sie bitte die äußeren Hilfslinien - den Endbeschnittrahmen (rote unterbrochene äußere Linie) und denebenfalls dazugehörige Sicherheitsrand (grüne unterbrochene innenliegende Linie) welche im darauffolgenden Abschnitt genauer erläutert werden. Eingefügte Bilder die bis zum Papierrand gedruckt werden sollen, müssen eine Beschnittzugabe von ringsum ca. 3 mm (abhängig vom jeweiligen Druckprodukt) aufweisen, damit nach dem Beschnitt der Druck randlos ist.
Die eingefügten Bilder (Fotos) sollten in jeweiligen Ausgabegröße (Druckgröße/Endgröße) eine Auflösung von 300dpi aufweisen. Dies ist besonders bei kleinformatigen Ausdrucken bis DIN A3 (210 x 420 mm) empfehlenswert. Bei größeren Druckformaten (> DIN A3) ist eine Auflösung der eingefügten Bilder in der jeweiligen Ausgabegröße von 200 dpi ideal.
Bei reinen Strichgrafiken (Zeichnungen) die als Bilddatei eingefügt werden, kann auch eine höhere Auflösung bis max. 1200 dpi sinnvoll sein, abhängig von der Vorlage.
Nach erfolgreicher Fertigstellung Iher Druckvorlage mit unserem Online-Designer erhalten Sie bei Bedarf einen "Softproof" als PDF-Datei, um nochmals Ihre Druckvorlage überprüfen zu können. Bitte prüfen Sie hierzu auch  die Einhaltung der notwendigen Randeinstellungen welche durch die oben erläuterten farbigen Hilfslinien, erklärt werden. Ein Softproof dient lediglich zur Kontrolle der Größe und der Position von Grafik- und Textelementen etc. Es kann daraus keine Farbverbindlichkeit einzelner Farben im Druck abgeleitet werden, da die Bildschirmfarben nicht den Druckfarben entsprechen. Sie weiter unten im Abschnitt "Farbe"
2.)
Zusätzliche Tipps mit Hilfe anderer Grafikprogrammen erstellte Druckdaten:
Das bevorzugte Dateiformat ist Adobe Acrobat PDF.(PDF-Version 1.3, Acrobat 4)
Die Daten müssen dem PDF/X-3: 2002 Standard entsprechen. Dazu beachten Sie bitte folgende Vorgaben:
- keine Verschlüsselungen ( Kennwortschutz)
- keine Kommentare oder Formularfelder
- keine Transparenzen
- keine Kachelmuster und Musterzellen
- keine OPI-Kommentare bzw. Verknüpfungen mit externen Daten
- keine Transferkurven

Bitte geben Sie einen Output-Intent an (Ausgabeprofil, siehe Farbmodus)
Zusätzlich zu den Bedingungen des PDF/X-3:2002 Standards gilt:
- keine Drehung in den PDF-Seiten anlegen
- Das Dokument darf keine Ebenen enthalten.
Alle im Dokument verwendeten Schriften müssen komplett eingebettet sein. (Bitte ziehen Sie dazu bei Bedarf die Hilfedatei Ihres Pdf-Konverters zu Rate.) Alternativ empfehlen wir - besonders bei Dokumenten mit geringem Seitenumfang (bis 12 Seiten) die Umwandlung aller Schriften in Pfade / Kurven.
Achtung: Die Auflösung der Bilder kann beim konvertieren zur PDF-Datei mit falschen Einstellungsparametern stark reduziert werden!
Bitte senden Sie uns mehreren Einzelseiten in chronologischer Reihenfolge, beginnend mit der Titelseite. Bei mehrseitigen Dokumenten empfehlen wir idealerweise unbedingt das Adobe-Acrobat PDF-Format, wobei die Seitenreihenfolge festgelegt ist. Bei anderen Datenformaten mit Einzelseiten müssen diese jeweils mit fortlaufender Nummerierung benamt sein, die zusätzlich im Dateinamen die Seitenfolge kennzeichnet, (z. B. Hochzeitszeitung-Seite-001.JPG  entspräche der Titelseite, alle weiteren Seiten wären als Hochzeitszeitung-Seite-002.JPG, Hochzeitszeitung-Seite-003.JPG... u.s.w. gekennzeichnet.)
Alternativ übernehmen wir auch JPEG-Dateien:
- im Standard-Format, keine JPG 2000-Dateien
- Für optimale Qualität empehlen wir als Konvertierungsparameter beim Speichern der Datei folgende Einstellungen:
Baseline mit max. Qualität und geringsten Komprmierungsfaktor.
bzw. TIFF-Dateien.
- Bild auf Hintergrundebene reduziert
- keine Alpha-Kanäle, keine Freistellungpfade, keine Komprimierung.
Farbmodus sollte idealerweise CMYK oder Graustufen sein, 8 Bit / Kanal
- Farbprofil idealerweise ISO Coated v2 300% (ECI), erhältlich unter www.eci.org
- in PDF-Dateien ist dieses Farbprofil als Output Intent anzulegen.
Eine genauere Erläuterung finden Sie als PDF-Datei hier: Beschnittrand-Erläuterung

 

Datencheck

Wir bieten Ihnen den Druckdatencheck in 2 Varianten an.

1.)
Unser kostenloser Basis-Datencheck ist immer inklusive und beinhaltet die Prüfung folgender Punkte:
Korrektes Dateiformat (PDF, JPG, EPS, PS, TIFF)
Korrekte Größe der Druckvorlage gemäß der Angabe in Ihrer Bestellung. Falls möglich wird bei Abweichungen automatisch auf das bestellte Format (ohne Beschnittzugabe!) skaliert. Bitte beachten Sie dass es bei einer eventuell notwendigen Skalierung von einem kleineren in ein größeres Format (z. B. von DIN A6 auf DIN A4) zu einer schlechteren Auflösung kommen kann.
Anzahl der Seiten gemäß der Angabe in Ihrer Bestellung.
Automatische Umwandlung ihrer Druckdaten vom RGB-Farbraum in den CMYK-Farbraum, falls diese nicht so angelegt wurden. Achtung: Dabei kann es zu Farbabweichungen kommen! Erläuterungen hierzu im Abschnitt "Farbe".
Sollten beim Basis-Datencheck bei den einzelnen Punkten Probleme auftreten, informiert Sie unser Kundenservice umgehend per E-Mail.
2.)
Unser kostenpflichtiger Profi-Datencheck beinhaltet zusätzlich zum Basis-Datencheck noch die Prüfung weiterer Punkte:
Überprüfung auf eventuelle Transparenzen und Ebenen.
Korrekte drucktechnisch notwendige Beschnittzugabe von mind. 2mm, besser 3 mm ringsum.
Korrekte Falzart / Falzposition bei Flyern mit Falz bzw. Faltkarten.
Ausreichender Abstand von Text- bzw. Grafischen Elementen (z. B. Logos) zum Endformatrahmen / Beschnittrand.
Auflösung und Qualität der eingebundenen Bilder bzw. Logos falls diese als Pixelgrafik eingebunden sind.
Angabe der Farben im CMYK-Modus. Falls dies nicht der Fall ist werden Sie umgehend durch unseren Kundenservice benachrichtigt. Sie können dann entscheiden, ob wir für Sie die Umwandlung durchführen sollen. Achtung: Dabei kann es zu Farbabweichungen kommen! Erläuterungen hierzu im Abschnitt "Farbe".
Sollten beim Profi-Datencheck bei den einzelnen Punkten Probleme auftreten, informiert Sie unser Kundenservice umgehend per E-Mail.

Auf Wunsch prüfen wir ob einzelne Korrekturen von uns machbar sind und führen diese falls möglich durch. Falls die notwendige Bearbeitung zur Erstellung korrekter Druckdaten einen deutlichen Mehraufwand notwendig macht, werden Ihnen die Kosten hierfür zuvor mitgeteilt. Sie entscheiden dann selbst, ob wir für Sie die Daten korrigieren sollen oder ob Sie uns nochmals neue, korrekte Daten senden möchten.

 

Farbe

Farbe in Theorie und Praxis.

Falls es für Sie möglich ist, sollten die Daten in CMYK angelegt sein. Bildschirme und Office-Programme arbeiten mit dem RGB-Farbraum, deshalb kann am Bildschirm die Farbwiedergabe beim Druck nur eingeschränkt dargestellt werden.
Gewisse Farbabweichungen haben deshalb physikalische (optische) Gründe und sind drucktechnisch bedingt.

Spezielle komplexe Füllungen, Transparenzen, Linseneffekte und angelegte Farbverläufe sind bei der Druckausgabe nicht immer wie am Bildschirm zu realisieren.

   

Additive Farbmischung:

Lichtmengen werden zusammen addiert. Alle drei Lichtfarben zusammen gemischt ergeben weißes Licht. Mit einem Prisma kann mann die Grundfarben des sichtbaren Lichts in seine Grundfarben zerlegen.
Die drei Grundfarben sind Rot, Grün und Blauviolett, dementsprechend ist dies die RGB-Farbmischung.
Anwendung findet dieses Farbmischsystem bei allen Bildschirmen, im menschlichen Auge und bei den Sensoren der Digitalkameras. Auch die Erscheinung des Regenbogens beruht auf dieser Farbmischung.

   

Subtraktive Farbmischung:

d. h. Lichtwerte werden subtrahiert. Die drei Grundfarben Cyanblau, Magentarot und Gelb entsprechen den Grundfarben im Farbdruck.
Alle drei Farben übereinander gedruckt ergeben ein dunkles Braungrau. Um den Kontrast beim Bilder- / Fotodruck zu optimieren ist ein reines Schwarz erforderlich.
Somit ergeben sich die 4 Grundfarben im Druck:
Cyan, Magenta, Yellow und schwarz (K). Man spricht auch von CMYK Farbdruck, wobei das schwarz für Key bzw. Kontrast steht.

 

Farbkreis

 

Papier- und Medienformate

Wussten Sie, ...
... dass ein DIN A4 Blatt 16 mal in einem DIN A0 Bogen platz findet?
... dass eine Postkarte im DIN A6 Format 25% der Fläche eines DIN A4 Blattes aufweist, aber der Zoomfaktor beim verkleinern von DIN A4 auf DIN A6 50% beträgt?
... dass man bei einer Vergrößerung von DIN A4 auf DIN A1 mit einem Skalierungsfaktor von 283% rechnen muß?
... dass ein Zoll 2,54 cm lang ist?
Diese und weitere in der Druckwelt wichtige und interessante Parameter und Fakten finden sie hier.

Die deutschen DIN-Größen (steht für Deutsche Industrie Norm) wurden in den internationalen ISO Papierformaten standardisiert. Überall dort wo das metrische System Verwendung findet gibt es Sie in 3 unterschiedlichen Klassifizierungen. ISO-Formate A, B und C, mit der auf die Größe bezogenen anhängenden Zahl. Das größte standardisierte Format der Klasse A ist ISO A0, häufiger jedoch immer noch als DIN A0 bezeichnet und hat eine Größe von 118,9 x 84,1 cm. In seiner Fläche enspricht es genau 1m². Das nächstkleinere Format ist DIN A1 und hat bei einer Größe von 84,1 x 59,4 cm somit nur noch 0,5m² Fläche.

 

Hier eine Übersicht der ISO / DIN Größen und ihr Verhältnis zueinander:

Format DIN Größe in (mm) Zoom Größe in (Zoll) Größe in (Punkt)
A0 841 x 1189 400 % 33-1/8 x 46-1/4 2385 x 3330
A1 594 x 841 283 % 23-3/8 x 33-1/8 1683 x 2385
A2 420 x 594 200 % 16-1/2 x 23-3/8 1188 x 1683
A3 297 x 420 141 % 11-3/4 x 16-1/2 846 x 1188
A4 210 x 297 100 % 8-1/4 x 11-3/4 594 x 846
A5 148 x 210 71 % 5-7/8 x 8-1/4 423 x 594
A6 105 x 148 50 % 4-1/8 x 5-7/8 297 x 423
A7 74 x 105 35 % 2-7/8 x 4-1/8 207 x 297
A8 52 x 74 25 % 2 x 2-7/8 144 x 207
A9 37 x 52   1-1/2 x 2 108 x 144
A10 26 x 37   1 x 1-1/2 72 x 108

Sonderformate:

Format Größe in (mm) Größe in (Zoll)
Letter 216 x 279 8,5 x 11
A3+ (Überformat) 305 x 457 12 x 18
SRA3 320 x 450 12,6 x 17,7

 

Falzarten

     
Zick-Zack-Falz 6-Seiter   Wickelfalz 6-Seiter
     
 
     
     
Zick-zack-Falz 8-Seiter   Doppelparallelfalz 8-Seiter
     
 
     
     
Altarfalz einfach    
     
   
 

Suchen

Schaukasten

Karten aller Art

Angebote u. Aktuelles

Lehrtafeln von Bosch
... werten jeden Fachraum auf!
Schuljahresplaner
Profitieren Sie von unserer Erfahrung!
Schuljahresplaner 2016 / 2017
Gold, Silber und Metallic
Prägungen, die ideale Aufwertung für ihr Druckerzeugnis!
Prägungen